Skip to main content

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Tauchschule Preussenfisch
 
§ 1 Geltungsbereich
 
Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge zwischen dem Inhaber der Firma Tauchschule Preussenfisch, Herr Hans-Georg Richter (nachfolgend "Tauchschule Preussenfisch" genannt) und dem Auftraggeber (nachfolgend "Teilnehmer" genannt).

§ 2 Kurs- und Zahlungsbedingungen
 
Mit der Einreichung des unterschriebenen Anmeldeformulars verpflichtet sich der Unterzeichner zur verbindlichen Teilnahme am jeweiligen, eingeschriebenen Kurs. Er erklärt damit sein Einverständnis zu den Kursbedingungen und den nachfolgend aufgeführten Zahlungsbedingungen.
 
§ 3 Kursbedingungen
 
1. Teilnahme
Die Teilnahme an Ausbildungstauchgängen erfolgt auf eigene Gefahr. Die Tauchschule Preussenfisch übernimmt keine Haftung bei Unfällen, bei denen der Tauchschule Preussenfisch nur leichte Fahrlässigkeit nachgewiesen wird. Die Haftung erstreckt sich nur auf Fälle groben Verschuldens (grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz). Die Kursteilnehmer Haften für Beschädigungen an der Leihausrüstung.
 
2. Haftung
Tauchschule Preussenfisch übernimmt keine Haftung bei Diebstählen, Beschädigungen oder Verlust von Tauchsportgeräten, oder anderem persönlichen Eigentum. Dies gilt auch bei gemeinsamen Ausflügen oder Führungen. Etwas anderes gilt nur in den Fällen, in denen ein Verschulden der Tauchschule Preussenfisch vorliegt. Auch in diesen Fällen beschränkt sich die Haftung auf grobes Verschulden (grobe Fahrlässigkeit und/oder Vorsatz).

3. Leistungen
Leistungen während des Kurses wie z.B. Fahrten, Hotelreservierungen oder Ähnliches sind keine Bestandteile des Vertrages, insoweit hierüber kein gesonderter Vertrag geschlossen wurde. Sie obliegen weder den Pflichten von Tauchschule Preussenfisch noch wird dafür eine Haftung übernommen.

4. Erfüllungshilfen
Für Erfüllungsgehilfen der Tauchschule Preussenfisch gelten die gleichen Haftungsgrundsätze wie für Tauchschule Preussenfisch selbst. Die Haftung für Erfüllungsgehilfen beschränkt sich nur auf Fälle groben Verschuldens (grobe Fahrlässigkeit und/oder Vorsatz).
 
5. Teilnahme an Ausbildungstauchgängen
Der Teilnehmer an Ausbildungstauchgängen erklärt, dass aus Sicht des Arztes keine Bedenken gegen die Ausübung des Tauchsports bestehen, und legt bis spätestens zur zweiten Hallenbadeinheit ein ärztliches Attest vor.

6. Vor Kurs-/Veranstaltungsbeginn hat der Tauchschüler/Teilnehmer auf eigene Kosten eine tauchsportärztliche Untersuchung durchführen zu lassen und der Tauchschule Preussenfisch das ärztliche Attest vorzulegen. Dieses darf bei Teilnahme am PADI Open Water Diver Kurs nicht älter als 6 Wochen sein, bei sonstigen Tauchkursen nicht älter als 12 Monate. Die Tauchschule Preussenfisch entscheidet nach Vorlage des ärztlichen Attests, ob der Tauchschüler zum angemeldeten Tauchkurs/Veranstaltung zugelassen wird. 

7. Verschlechtert sich der Gesundheitszustand des Tauchschülers/Teilnehmers zwischen der tauchsportärztlichen Untersuchung und der Tauchkurs-/Veranstaltungsteilnahme, so ist dies unverzüglich dem Tauchlehrer zu melden. Die Tauchschule Preussenfisch kann in diesem Fall verlangen, dass der Tauchschüler/Teilnehmer sich einer weiteren tauchsportärztlichen Untersuchung unterzieht und ein neues Attest vorlegt. Wird aus medizinischer Sicht von der Teilnahme des Tauchschülers/Teilnehmers am Tauchkurs/der Veranstaltung abgeraten, hat die Tauchschule Preussenfisch das Recht, den Tauchschüler/Teilnehmer von der Teilnahme am Tauchkurs/der Veranstaltung auszuschließen. In diesem Fall gilt die Regelung in Ziff. 7 der Teilnahmebedingungen entsprechend.
 
8. Mindestalter
Das Mindestalter für Freiwassertauchgänge ist 10 Jahre. Bei Minderjährigen ist in jedem Fall die schriftliche Einwilligung des/der Erziehungsberechtigten vorzulegen.
 
9. Rechte des Kursleiters
Der Kursleiter hat die Berechtigung, Personen die den Kurs stören oder andere Kursteilnehmer behindern, bzw. Personen, welche den Anforderungen nicht genügen, oder den Anweisungen der Ausbilder keine Folge leiste, aus dem Kurs auszuschließen. Es besteht hierbei kein Anrecht auf Rückzahlung des Kurspreises.
 
10. Abbruch von Tauchgängen und Kursen
Wird ein Tauchgang oder Kurs aus Gründen, die nicht von der Tauchschule Preussenfisch zu vertreten sind, vorzeitig abgebrochen, besteht kein Anspruch auf Erstattung. Bei Kurs-Abbruch wegen Krankheit, die durch ein ärztliches Attest begründet wird, kann der Tauchschüler/Teilnehmer binnen 180 Tagen die fehlenden Kursteile nachholen. Notwendige Wiederholungen werden gesondert wie Privatunterricht in Rechnung gestellt.
 
 
11. Terminänderungen
Der Kursleiter ist berechtigt, Entscheidungen hinsichtlich Anfangs- und Endzeiten des Kurses zu ändern.
 
12. Entscheidung über Aufnahme
Erst nach Erhalt der Einschreibegebühr in Höhe von 80,00 € und der Annahme dieser, verpflichtet sich die Tauchschule Preussenfisch zur Aufnahme des Kursteilnehmers.
 
13. Mitwirkungspflichten des Teilnehmers
Für das pünktliche Erscheinen während des Kurses ist der Teilnehmer selbst verantwortlich. Zusatzlektionen zum Kurs sind separat kostenpflichtig. Das Nichterscheinen zu vereinbarten Kursterminen, ohne ärztliches Attest, hat grundsätzlich eine Nachberechnung unter Zugrundelegung der jeweils gültigen Preisliste zur Folge. Es ist grundsätzlich untersagt alleine zu tauchen. Die Teilnehmer an einem Tauchgang haben stets zusammen zu bleiben, gemeinsam ab- und aufzutauchen und sich erst am Boot oder Ausgangspunkt wieder von ihrem Tauchpartner zu trennen. Die Sicherheit beim Tauchsport ist nur gewährleistet, wenn die gesamte Ausrüstung voll funktionstüchtig ist. Der ordnungsgemäße Zustand der Tauchschulgeräte wird von der Tauchschule Preussenfisch regelmäßig untersucht und sorgfältig geprüft. Dieser Umstand entbindet den Teilnehmer nicht von der Pflicht, vor jedem Tauchgang die Funktionsfähigkeit selber zu überprüfen.
Während des Tauchens ist das Jagen oder gar Harpunieren grundsätzlich verboten. Wer dem zuwiderhandelt, wird von weiteren Tauchgängen ausgeschlossen. Das durchschwimmen von Laichplätzen ist zu vermeiden. Außerdem ist die Sauberhaltung der Tauchgewässer und der Uferbereiche, sowie Rücksichtnahme auf Natur und Mitmenschen oberstes Gebot.
 
14. Mitwirkungspflichten Tauchschule Preussenfisch
Alle Kurse werden nach dem Standards vom PADI  Ausbildungssystem durchgeführt. Für die Präsentation der Kursinhalte ist der Kursleiter zuständig. Die Ausbildungsstufen des von uns vertretenen Verbandes, bedingen nur hinsichtlich der Prüfungsinhalte Anbindung an den Inhalt unseres Ausbildungssystems.
Für die Dauer des Kurses „PADI OWD“ stellt Tauchschule Preussenfisch das erforderliche Equipment für die Dauer des Kurses zur Verfügung. Die Anzahl der Tauchgänge im Freiwasser richten sich nach den jeweiligen Verbandsrichtlinien. Die Anzahl der Tauchgänge bestimmt der jeweilige Kursleiter, insoweit dies zulässig ist.. Sollte es erforderlich sein, daß die Anzahl der Tauchgänge erhöht werden muß, kommt es zu einer Neuberechnung unter Zugrundelegung der jeweils gültigen Preisliste.
 
15. Gerichtsstand und Erfüllungsort
Gerichtsstand und Erfüllungsort, soweit nichts anderes vereinbart wird, ist Fürstenfeldbruck.
 
§ 4. Zahlungsbedingungen
 
1.Anmeldung
Mit der Anmeldung des Teilnehmers wird die Einschreibegebühr in Höhe von 80,00 € sofort fällig. Die Einschreibegebühr ist Teil des ausgeschriebenen Kurspreises und mindert diesen entsprechend. Einschreibegebühren werden bei Stornierung nicht zurückgezahlt.
 
2. Restzahlung
Die restliche Kursgebühr ist spätestens bei der Kursorientierung zu zahlen. Sollte die Gebühr nicht entrichtet werden, so kann der Teilnehmer vom Kurs ausgeschlossen werden Für verspätet entrichtete Gebühren wird ein Aufschlag von 10% erhoben.
 
3. Stornierung
Im Falle des Nichtantrittes des Kurses, ohne schriftliche Stornierung, hat der Unterzeichnende die vollen Kosten des Kurses zu tragen. Die Stornierung muss bis spätestens zur Kursorientierung bei der Tauchschule Preussenfisch eingegangen sein, und hat in schriftlicher Form zu erfolgen.
 
4. Gutschrift
Es obliegt der Tauchschule Preussenfisch bei Stornierung der Kursteilnahme, den Kurspreis in Form von Gutschrift für einen anderen Kurstermin gutzuschreiben. Dies setzt jedoch die sofortige Zahlung des gesamten Kurspreises voraus.
 
§ 5. Rückzahlungsbedingungen
 
1. Einschreibegebühr
Die Einschreibegebühr wird generell nicht zurückgezahlt.
 
2. Stornierung
Stornierungen sind ausschließlich aus Gesundheitsgründen möglich, und bedürfen eines Nachweises per ärztlichem Attest. Stornierungen haben schriftlich zu erfolgen.Die Stornierung aus anderen als gesundheitlichen Gründen, erfolgt ausschließlich im gegenseitigen Einvernehmen unter Berechnung der bis dahin erbrachten Leistungen durch Tauchschule Preussenfisch.Ab Beginn des Kurses sind keine Rückzahlungen auf Stornierungen mehr möglich.
In Stornierungsfällen, in denen der Kursteilnehmer die Kursgebühr noch nicht gezahlt hat, hat die Tauchschule Preussenfisch grundsätzlich den Anspruch auf die ausstehenden Beträge.
 
§ 6 Online Shop
 
1. Preise
Unsere Preise sind Endpreise inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sendungen außerhalb Europas werden zu Netto-Preisen ohne Mehrwertsteuer versendet.
 
2. Rücksendungen
Innerhalb 14 Tagen nach Versand akzeptieren wir jede Rücksendung.
Wir übernehmen die Kosten der Retoure innerhalb Deutschlands, wenn Ihre Bestellung einen Betrag von EUR 40,- übersteigt. Dazu erhalten Sie von uns auf Anforderung einen freigemachten Rücksendeaufkleber (Freewaymarke) von DHL (Deutsche Post AG).Die Rücksendekosten außerhalb Deutschlands übernehmen Sie bitte selbst. Unfreie Pakete nehmen wir aufgrund des sehr hohen Strafportos nicht an!
Wenn Sie beschädigte oder benutzte Ware oder abgenutzte Waren zurückschicken, wird der gesetzlich zulässige Betrag in Abzug gebracht; dies können Sie vermeiden, indem Sie lediglich die Funktion der Ware prüfen und diese ohne Gebrauchsspuren und in der Originalverpackung zurückschicken. Im Falle von versiegelten CDs, DVDs, Videofilmen oder Software besteht das Widerrufsrecht nicht, wenn die Ware entsiegelt wurde. Individuell angefertigte Waren sind von der Rücksendung ausgeschlossen.
 
3. Bezahlung
Sie können wählen: Nachnahme, Vorkasse oder Kauf auf Rechnung (Bonität vorausgesetzt, nur innerhalb Deutschland, nur für Stammkunden). In besonderen Fällen behalten wir uns vor, die Ware nur per Nachnahme zu versenden. bei Kauf auf Rechnung ist der Rechnungsbetrag nach 8 Tagen fällig. Für Lieferungen per Nachnahme wird zusätzlich z. Zt. eine Gebühr von 2,- EUR berechnet.
Für Kunden außerhalb Deutschlands ist nur die Bezahlung per Vorkasse möglich.
 
4. Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum von Tauchschule Preussenfisch.

5. Versandkosten Inland
Wir berechnen für jede Bestellung innerhalb Deutschlands pro Lieferadresse eine einmalige Versandkostenpauschale von EUR 6,50. Für eventuelle Nachlieferungen entstehen Ihnen keine weiteren Kosten.
 
6. Versandkosten Ausland
Für den Versand nach Österreich, Luxemburg, Belgien und die Niederlande beträgt die Versandkostenpauschale bis zu einem Paketgewicht von 5 kg EUR 9,50, in die Schweiz EUR 14,90. Für Pakete über 5 kg und für den Versand in andere Länder berechnen wir die tatsächlich anfallenden Kosten.
 
7. Mängel
Sollten Artikel Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, so reklamieren Sie bitte sichtbare Fehler - auch Transportschäden - sofort. Während der Gewährleistungspflicht von 24 Monaten nach Lieferung haben Sie zunächst das Recht auf kostenlose Nachbesserung. Wenn es notwendig sein sollte, tauschen wir den Artikel ganz oder teilweise um. Wird ein Fehler innerhalb einer angemessenen Frist nicht behoben, so haben Sie nach Ihrer Wahl auch Anspruch auf Rückgängigmachung des Kaufes oder Herabsetzung des Kaufpreises
 
8. Datenschutz
Ihre personengebundenen Daten werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) erhoben. Sie können jederzeit unentgeltlich Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten (Umfang, Zwecke, weitere Empfänger) verlangen und diese auf Verlangen löschen, berichtigen und für Zwecke der Werbung oder Markt- oder Meinungsforschung sperren lassen. Die Löschung Ihrer Adresse bedarf der schriftlichen Mitteilung.
 
9. Sonstiges
Alle Katalogangaben sind mit größtmöglicher Sorgfalt gemacht. Trotzdem müssen wir uns Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Die Angaben von Maßen, Formen, Farben etc. gelten nur annähernd und sind unverbindlich, da sich die Hersteller technische und sicherheitsbedingte Änderungen und Verbesserungen vorbehalten.

Falls einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen fehlen oder unwirksam sind oder werden sollten, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Die unwirksame oder fehlende Bestimmung ist durch eine gültige zu ersetzen, die dem angestrebten Ziel der Parteien am nächsten kommt.